Keine Panik

!!! Achtung !!! Achtung !!! Achtung !!!

Bitte verfallen Sie nicht in Panik, es gibt keinen Grund. Wirklich nicht.
Auch wenn die Regierung jetzt ein Pamphlet aufsetzt, welches zu Lebensmittel- und Trinkwasserbevorratung aufruft. Dazu dürfen natürlich auch alle möglichen Dinge wie Bargeld, Kerzen usw auch nicht fehlen. Das ganze nennt sich dann „Konzept zur zivilen Verteidigung“ (FAZ).

Hallo??? Wir schreiben das Jahr 2016 und wir leben in einem der reichsten Länder Europas. Die Mauer ist seit über 25 Jahren gefallen, aber der kalte Krieg konnte erfolgreich wieder entfacht werden. Inzwischen lässt man aber die Muckis nicht mehr Atom-U-Booten oder Kampfjets spielen. Der neue kalte Krieg geht anders. Er funktioniert mit Panik. Man könnte das auch schon als Terror bezeichnen. Mir drängt sich hierbei jedoch die Frage auf, wer genau der Terrorist ist. Na klar, immer die anderen.
Hat unsere Regierung langsam die Buchse voll, weil sie merken, dass es doch ne scheiß Idee war, Waffen zu exportieren (lassen) oder sich bei notwendigen Entscheidungen in der EU, der Stimme zu enthalten? Fürchtet man nun die Konsequenzen daraus, den Kopf so tief im Arsch der Amis zu haben?

Okay, doch Panik. Denn das wären gute Gründe …

Erhöhen wir das Paranoia Level: Erinnert ihr euch an die Berichterstattung vom 11.09.2001? Wie überraschend „wenige“ in den USA ums Leben kamen, weil so viele an diesem Tag nicht im Büro erschienen sind. Ist das von der Regierung erstellte Konzept nun ein Wink mit dem Zaunpfahl?

Langsam bekomme ich wieder Angst … Jetzt dann doch Panik? Oder nicht?

Und das genau ist für mich die Definition von Terror. Die Unwissenheit, das Mürbe machen, sich sorgen und den Kopf zerbrechen. Angst haben. Für unsere Regierung jedoch optimal. Menschen die Angst haben, kuschen. So kann die Regierung weiteren Blödsinn verzapfen, den wir hinnehmen, weil er unserer Sicherheit dient. Weil er unseren Wohlstand schützt.

Auf welcher Seite der Grenze sind die Terroristen eigentlich?

Eine Welt, in der Faschismus selbstverständlich ist,
in nur der was werden kann, der ohne Skrupel ist,
in der Menschen durch Gesetze stillgehalten werden,
und durch staatliche Gewalt täglich tausendfach sterben.

Eine Welt, in der die Kirche die Moral repräsentiert,
eine Kirche, deren Vergangenheit mit Blut verschmiert.
Eine Welt, die Menschen täglich unter Zwänge setzt,
in der Macht und Geld als erstes kommt und Menschlichkeit zuletzt,

in dieser Welt will ich nicht leben – Nein Nein
in dieser Welt ist nicht mein Platz – Nicht mein Platz
in dieser Welt darfs‘ mich nicht geben,
also scheiss ich auf diese Welt

Eine Welt, die ihre Kinder noch verhungern läßt,
in der wenige das meiste haben und viele nur den Rest,
Eine Welt, in der durch Ignoranz die Menschen sterben,
durch dekadente Vorurteile Mut und Liebe verderben.

Eine Welt, die keine Welt im Kopf der Menschen ist,
weil das Denken meist am Ortsrand schon zuende ist.
Eine Welt, die keinen Platz für’s Individium hat,
alle Farben grau macht und die Phantasien platt.

in dieser Welt will ich nicht leben…

Und trotzdem träume ich und hab so manche Phantasie,
Und deshalb kämpfe ich, sonst bleibt der Traum nur Utopie

Geposted am Montag, 22. August 2016 so gegen 16:31
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags:
Kommentare: 1 Kommentar.

Leo Metal Cover

Wer mit mir auf Facebook befreundet ist, der hat vielleicht schon mal eines der Videos von Leo Moracchioli gesehen. Ein großartiger Musiker, der so ziemlich alles covered was Rang und Namen hat. Heute bin ich auf dieses Video hier gestoßen

„Nichts aufregendes“ wären die falschen Worte, sagen wir, ein Video und Song wie man es von Leo erwarten kann. Mir ist es jedoch diesen Blogbeitrag wert, denn im Video verlinkt er hier auf die Originalaufnahmen zum Video … und die sehen dann so aus

Fucking awesome … Bitte bitte bitte supported diesen Mann

Geposted am Mittwoch, 20. Juli 2016 so gegen 14:02
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: ,
Kommentare: keine Kommentare.

Entwürdigend

Irgendwas stimmt mit meinem Kabelanschluss nicht. So kann ich RTL zum Beispiel nur analog, aber nicht digital empfangen. Naja, macht aber auch nix, denn RTL seh ich mir eh kaum an und viele andere Sender haben es ja schon auf einen digitalen Sendeplatz geschafft. Spricht natürlich auch für RTL, denn scheinbar möchte man keine Qualität abliefern, aber dazu gleich mehr.

In meiner Schulzeit habe ich im Filmpark Babelsberg gearbeitet und darüber auch den einen oder anderen Job in den Filmstudios bekommen. Zu dieser Zeit kamen gerade die Talkshows in Mode und so wurde damals auch in Babelsberg ein „neues“ Format aufgenommen, Vera am Mittag. Das war der beste Job den man zu der Zeit haben konnte, denn die Sendung war noch nicht verbreitet und man wurde dafür bezahlt im Publikum zu sitzen. Von Vera Int Veen kann man auch halten was man will, mir persönlich ist es auch gleich ob sie homosexuell ist oder nicht. Allerdings ist Homosexualität noch immer nicht so etabliert wie es sein sollte und nicht selten wird hier noch von „Minderheit“ gesprochen.

Da gibt es also eine Frau, die einer Minderheit angehört und einen Sender dem das Wort „Qualität“ fremd erscheint … WTF??? Was soll da rauskommen. Ich meine, hey, das RTL kein gescheites Programm abliefert ist nichts neues, aber dass sich Vera all dem hingibt und da mitmacht, ist traurig, um es mal vorsichtig zu formulieren. Wie kann diese Frau bei einer so entwürdigenden Nummer nur mitmachen? Das ist entwürdigend und nahezu menschenverachtend. Die Gedanken in meinem Kopf lassen sich grad nur schwer sortieren, ein Mix aus Fremdscham, Wut, Aggression, Hilflosigkeit und Unverständnis …



Dass solche Formate fragwürdig sind, und da gibt es noch reichlich andere und nicht nur bei RTL, ist ja nichts neues und jeder weiß es. Aber jeder Zuschauer unterstützt die Praktiken der Sender und Redaktionen. Jeder Zuschauer trägt dazu bei, dass es so ist, wie es ist. Da nützt es auch nichts sich hinterher zu empören, wenn du dir die Sendung, aus egal welchen Gründen, angesehen hast.

Geposted am Freitag, 13. Mai 2016 so gegen 10:48
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: , , , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Angst

Ich habe keine Angst vor Bomben.
Ich habe keine Angst vor Terrorismus.
Ich habe keine Angst vor Ausländern, egal woher sie kommen.

Aber

Ich habe Angst davor, dass Menschen falsche (Wahl)Entscheidungen treffen.
Ich habe Angst vor den Folgen der aktuellen Politik und vor den Folgen der Bewertung aktueller Situationen.
Ich habe Angst davor, dass Rechtsradikalismus und zugehöriges Gedankengut zur Normalität in diesem Land werden.
Ich habe Angst vor Taten von Idioten, die in diesem Land, Vorkommnisse falsch interpretieren und die falschen Schlüsse ziehen.

In meinem realen Umfeld spielen diese Themen eigentlich keine Rolle, in meinem kleinen bayerischen Kaff ist es friedlich und mein Umfeld besteht aus normalen Menschen. Aber da draußen … da sind ja noch viel mehr. Und da gibt es welche, die finden toll, was da von einer Partei an Stammtischparolen rausgehauen wird. Und dann kommt wieder die Angst

die Angst, dass es irgendwann mehr Idioten als normale Menschen gibt.

Geposted am Freitag, 8. Januar 2016 so gegen 17:45
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: 1 Kommentar.

Clown

Und weil´s so schön war, gibt´s noch einen

Meiner Meinung nach einer der besten

Geposted am Montag, 9. November 2015 so gegen 17:35
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: ,
Kommentare: keine Kommentare.

Scary Remi

Früher hatte ich ja schon Videos von Remi Gaillard gepostet, heute ist mir das hier zugespielt worden

Geposted am Montag, 9. November 2015 so gegen 12:02
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Arme Polizisten

Da schreibt eine deutsche Polizistin (mit griechischen Wurzeln) ein Buch, wie schlecht es um die Polizei und den Respekt ihnen gegenüber in diesem Lande steht. Ihr familiärer Ursprung qualifiziert sie natürlich dazu ein solches Buch mit entsprechender Haltung zu schreiben.
Zugegebenermaßen ist es für mich schwierig mich ernsthaft darauf zu beziehen, da ich es selbst ja nicht gelesen habe. Aber ich erfreue mich immer wieder der Facebookbeiträge in denen dieses Buch in Zusammenhang mit Stimmungsmache gegen Asylanten und Ausländer genutzt wird. Und dabei bin ich so froh, dass die Deutschen ein Volk der Frohnaturen und des Pazifismus sind. Hätten wir keine Ausländer, würde die Polizei nur noch den Verkehr regeln … oder so ähnlich.

Ich wurde im Zeitraum Mai 2012 bis April 2015 zahlreich von der Polizei angehalten. Grund: Keiner. Naja, bis auf eine Polizistin, die mir bestätigte, dass es am 3er Golf liegt, in Kombination mit Mütze und Bart (sic!). Die Kollegin war im Übrigen auch so überrascht, dass gegen mich nichts vorliegt („Auch nicht Drogen?“), dass sie es zu laut aussprach. Wir haben hier also schon seitens der Polizei mit Vorurteilen zu tun.
Nun gut, ihr vertraut mir nicht, wie soll ich euch dann vertrauen?
Wenn Polizisten mir gegenüber aggressiv reagieren, weil ich den Alkoholtest verweigere, warum wundern sich die Herren und Damen, wenn man Ihnen aggressiv gegenübertritt? Wald und rufen … kennste, oder?

Vielleicht sollten sich die Herren in Grün mal überlegen, ob man sich Respekt verdient oder anziehen kann. Nur weil sie eine Uniform tragen sind sie keine besseren Menschen. Dabei sollte JEDER Mensch respektvoll behandelt werden.

Geposted am Montag, 19. Oktober 2015 so gegen 10:40
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Refugees welcome

Ein wunderbares Video, welches die aktuelle Situation beleuchtet und dabei doch sachlich, kurz und knapp die wichtigsten Aspekte und Argumente liefert. In englischer Sprache mit deutschem Untertitel

Geposted am Montag, 21. September 2015 so gegen 10:22
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

MACHEN !!!!

sollte hätte könnte würde

Da gab es vor nicht allzu langer Zeit mal einen Post auf FB meinerseits, der bezog sich darauf, meine Webseiten und eigenen Dienste mal wieder auf Vordermann zu bringen. Ich hab dann heute mal mit diesem Blog hier angefangen, denn die Ladezeiten erschienen mir unerträglich. Das bisherige Layout habe ich inzwischen eeeeeeeecht lang genutzt und es gefällt mir auch extrem gut, aber die Performance ist einfach nicht zeitgemäß.
Also ran an´s Werk, neues Template rein und an die Anpassungsarbeiten. Alles super, aber die Ladezeiten sind immer noch kacke.

Nach einer kurzen Analyse konnte ich immerhin ein wenig herausfinden, so ist als erste Plugin Post to ADN gewichen, denn die referenzieren auf ein nicht existentes Javascript. Nu ja, dauert eben etwas, ein nicht vorhandenes File zu laden.

Aber der wahre Übeltäter ist das Plugin SexyBookmark von Shareaholics hier . Hilfreich war in diesem Zusammenhang dieser Forenbeitrag. Anders als im Forenbeitrag habe ich das nicht gefixt, sondern das Plugin entfernt. Wenn man so etwas ungejubelt bekommt, hat das echt nen faden Beigeschmack. Etwas mehr Informationen findet man in diesem Forenbeitrag

THAT is from SexyBookmarks!

they use the code to track the users that visit your website and after that sell the information to 3rd party AD networks. in few words they make money with your users without your permission….

I suggest you to delete the plugin!
Because even if you deactivate the „Track Performance“ option there’s still files that are loaded from this „mean“ plugin.

for more:
http://wordpress.org/support/topic/plugin-sexybookmarks-email-bookmark-and-share-buttons-warning-unwanted-injection-of-tracking-code-selling-info-to-ad-networks

http://wordpress.org/support/topic/plugin-sexybookmarks-email-bookmark-and-share-buttons-make-your-3rd-party-tracking-and-privacy-policy-clear

Was das für ein Shice ist, wird richtig deutlich wenn man adnxs.com in die Suchmaschine des geringsten Missvertrauen schmeißt. Bitte tut euch selbst den Gefallen und entfernt es, sofern ihr es nutzt.
Nach dem Entfernen haben sich meine Ladezeiten halbiert und bestehen zum größten Teil aus dem Laden der Grafiken und der Verbindung zur Flattr API. Bissl was gibt´s noch zu tun, ich bin noch dran.

Nicht zuletzt muss ich mich mal bei meinen Besuchern entschuldigen, dass ich das im Einsatz hatte … Ich passe künftig besser auf. Versprochen.

Geposted am Donnerstag, 13. August 2015 so gegen 14:18
Abgelegt unter: Mitteilungszwang
Tags: , , , , , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Mimimiii, meine Post kommt nicht an

Aber jetzt mal ganz ehrlich: Genau das ist es doch, worum es bei einem Streik geht. Zu zeigen, dass ein Schaden entsteht, wenn der Job nicht gemacht wird. Ich hab mit DHL immer wieder Trouble gehabt und mich selten gewundert, denn die werden meiner Meinung nach einfach zu schlecht bezahlt. Wenn ich einen Arbeitnehmer gut bezahle, macht er auch nen guten Job. Leider haben das viele Arbeitgeber im Zeitalter von Zeitarbeitsfirmen vergessen. Aber auch wir, die Kunden, scheinen zu vergessen, dass guter Service manchmal Geld kostet. Ihr bezahlt die Arbeitgeber der Postboten und Zusteller.
Stellt sich doch letztlich die Frage, wer ist denn nun der Leidtragende? Natürlich jeder, denn jeder hat so seine Befindlichkeiten und persönlichen Katastrophen.

Geposted am Donnerstag, 2. Juli 2015 so gegen 12:19
Abgelegt unter: Nachgedacht
Tags: ,
Kommentare: keine Kommentare.

Eigenheim

Ich wäre ja gerne reich. Ja okay, wer wäre das nicht gerne. Fettes Auto, Eigenheim und Yacht, dazu 365 Tage im Jahr Urlaub.
Nee, das braucht´s nicht. Wobei so ein Eigenheim schon was Feines wäre. Wenn man reich wäre, könnte man da auch ganz exklusive Dinge umsetzen, irgendwas abgefahrenes wie das hier. Das steht übrigens in meiner Heimatstadt Potsdam, das schaue ich mir beim nächsten Besuch mal an.

Und wenn wenn man das dann über hat, einfach was neues. So wie mit Socken.
Ja okay, Zugegebenermaßen klingt das schon sehr dekadent. Aber es gibt wirklich schöne Bauten, wie die Villa am Meer mit Pool außen und Blick in die Ferne. Aber ich schweife ab. Was mir sehr gut gefällt, wenn man aus Alt wieder Neu macht, da entstehen wirklich tolle Dinge. Sofern man jedoch handwerklich nicht so begabt ist, muss man das eben bezahlen. Um auf den Punkt zu kommen: Dieses Projekt fand ich echt toll … leider fehlt mir da der nötige Taler um so etwas umzusetzen.

Geposted am Dienstag, 26. Mai 2015 so gegen 09:34
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: , , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Spam Mails

Oh man. jetzt habe ich hier so lange nichts sinnvolles gebloggt und dann ist der aktuelle Post auch noch von diesem Inhalt.

Irgendwie hat sich jemand meines Passwortes für die E-Mail-Adresse spam@mastente de bemächtigt und hat seit gestern Abend reichlich Spam versandt.
Aufgefallen ist das bei mir durch zahlreiche Unzustellbarkeitsnachrichten (Maildelivery Messages) die sich seit gestern in meiner Postbox tummeln.

Es gab auch schon böse Antworten, die mit Anzeige drohen, da hab ich dann gern noch einmal ein paar persönliche Zeilen geantwortet.

Zugegebenermaßen ist mir noch unklar, wie mir das Passwort abhanden gekommen ist. Ich werd dann erst mal viel Zeit damit zu verbringen, meine System auf Schadcode zu prüfen. Das Passwort für das E-Mail-Konto habe ich bereits umbenannt, so dass kein weiterer Spam versandt werden kann. Na herzlichen Glückwunsch.

Geposted am Montag, 9. Februar 2015 so gegen 16:51
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Frauenbewegung

… ja, nur rhythmisch müssen sie sein. So oder so ähnlich wurden die Emanzen früher verspottet. Oftmals mit einem zwinkerndem Auge, denn für mich war es nie vorstellbar, dass jemand ernsthaft befürworten kann, dass Frauen in´s Haus gehören, weniger verdienen dürfen oder sonst was.
Frauen haben jahrelang für Gleichberechtigung gekämpft, teilweise gehen einige sogar so weit, dass ich als Mann langsam das Gefühl habe mich emanzipieren zu müssen. Da treten vereinzelt also Fälle auf, bei denen ich ernsthaft das Gefühl habe, hier wird weit über das Ziel hinausgeschossen. Das prominenteste Beispiel hierfür dürfte wohl Alice Schwarzer sein.
Ich glaub, mit der Schwarzer und deren Anhänger muss man es machen wie mit den Nazis: Einfach auslachen! Beginnt man mit denen zu diskutieren, bilden die sich tatsächlich ein, ihre Meinung wäre auch nur ansatzweise diskussionswürdig.
Diesen Denkansatz verdanke ich Holger Klein, seines Zeichens Radiomoderator und Podcaster.
Leider hab ich hier schon viel zu viele Wörter verschwendet und ich wollte ja nur mal auf diesen Beitrag aus der FAS hinweisen.

Geposted am Mittwoch, 20. November 2013 so gegen 18:33
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Immer wieder GEZ

Wenn man hier in den Archiven sucht, wird man feststellen, dass die GEZ auch hier immer wieder Thema war.
Immer wieder findet man Artikel, Blogbeiträge und Sonstiges, wo über die GEZ, die Novellierung der Gebührenabgabe usw. berichtet wird. Und immer wieder wächst die Hoffnung des kleinen Mannes, dass es eine Möglichkeit gäbe, sich irgendwie vor diesen Gebühren drücken zu können.

Jetzt verhält es sich auch noch so, dass Anna Terschüren, frischgebackene Doktorin, in ihrer Doktorarbeit, welche sie nebenbei erwähnt mit summa cum laude abgeschlossen hat, belegt, dass die GEZ Gebühren wohl schon immer unrechtens sind. Dazu gibt es einen interessanten Artikel mit Interview.

direct.anna.vs.gez

Wenn ich mir über die GEZ und deren Gebühren so meine Gedanken mache, erkenne ich mich immer wieder in einer Schmarotzerhaltung. Einerseits schätze ich die Öffentlich-Rechtlichen, andererseits spare ich mir aber auch gern die ca 200 Taler pro Jahr.

Für mich stellt sich die Frage, wie sollen sich die Rundfunkanstalten finanzieren? Wie bei den Privaten, bei denen man rund um die Uhr mit Werbung zugeballert wird? Niemand will Werbung sehen. Aber woher soll die Kohle dann kommen? Eine Frage, die ich nicht zu beantworten weiß.
Wenn jedoch die Rundfunkanstalten durch den Bürger finanziert werden, dann hätte ich auch gern einen geringen Einfluss auf das Fernsehprogramm. Mir gefallen die ARD und ZDF Spartensender, da gibt es super Sendungen und ich schätze die Tagesschau. Viel lieber wäre mir jedoch, wenn ich wüsste, dass hinter den ÖR nicht irgendwelche Politiker stehen und Einfluss nehmen. Die ÖR sollten politisch unabhängig sein. Es sollte dort möglich sein, politische oder religiöse Situationen und Dinge anzuprangern oder auch zu karikieren.
Leider beeinflusst nicht nur die Politik sondern auch Kirche, was wir zu sehen und zu hören bekommen.

Ein freier und unabhängiger Rundfunk, wäre mir allemal nen 100er im Jahr wert.

Geposted am Freitag, 30. August 2013 so gegen 14:05
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Ente gut, alles gut

Heute war es dann tatsächlich so weit. Die Zeiten der Mastente sind gezählt und alle Aufrufe der Domain werden hierher umgeleitet. Good Bye Ente, es war eine schöne Zeit.
Zur Zeit überlege ich, ob ich bei dieser Gelegenheit vielleicht auch gleich das Design wechsele. Aber genau diesen Gedankengang hatte ich schon so oft und stelle immer wieder fest, wie gut mir dieses hier gefällt. Abwarten.

Geposted am Donnerstag, 29. August 2013 so gegen 18:28
Abgelegt unter: Mitteilungszwang
Tags: , ,
Kommentare: keine Kommentare.

Was auf die Ohren

Obwohl ich mich schon schwer tue, auch nur annähernd regelmäßig hier etwas von mir zu geben, schweben mir doch immer verschiedene Gedanken und Ideen im Kopf herum.
Manchmal ist es schwierig für mich, hier die richtigen Worte und auch den richtigen Ton zu finden. Im gesprochenen Wort ist das nicht viel einfacher, aber zumindest das mit dem Ton klappt schon ganz gut.
Ich hab auch ein bissl die Hoffnung, dass es mir leichter fällt immer mal etwas in mein Telefon zu sprechen, was man sich dann anhören kann.
Aber keine Sorge, ich werde hier trotzdem weiterhin immer mal wieder einen Beitrag schreiben.
Was ich euch mit diesem Beitrag mitteilen möchte, ist, dass man mir nun auch mehr oder weniger regelmäßig zuhören kann. Und wer das möchte, der möge bitte diesem Link folgen.

Wie sich das Ganze dann anhören könnte, kann man diesem Audiobeispiel entnehmen. Weitere Folgen gibt´s dann nur noch drüben

002 – Fuchs du hast die Gans gestohlen

Geposted am Dienstag, 16. April 2013 so gegen 22:33
Abgelegt unter: Podcast
Tags:
Kommentare: keine Kommentare.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.