Beiträge getagged mit ‘Gebühren’



Immer wieder GEZ

Wenn man hier in den Archiven sucht, wird man feststellen, dass die GEZ auch hier immer wieder Thema war.
Immer wieder findet man Artikel, Blogbeiträge und Sonstiges, wo über die GEZ, die Novellierung der Gebührenabgabe usw. berichtet wird. Und immer wieder wächst die Hoffnung des kleinen Mannes, dass es eine Möglichkeit gäbe, sich irgendwie vor diesen Gebühren drücken zu können.

Jetzt verhält es sich auch noch so, dass Anna Terschüren, frischgebackene Doktorin, in ihrer Doktorarbeit, welche sie nebenbei erwähnt mit summa cum laude abgeschlossen hat, belegt, dass die GEZ Gebühren wohl schon immer unrechtens sind. Dazu gibt es einen interessanten Artikel mit Interview.

direct.anna.vs.gez

Wenn ich mir über die GEZ und deren Gebühren so meine Gedanken mache, erkenne ich mich immer wieder in einer Schmarotzerhaltung. Einerseits schätze ich die Öffentlich-Rechtlichen, andererseits spare ich mir aber auch gern die ca 200 Taler pro Jahr.

Für mich stellt sich die Frage, wie sollen sich die Rundfunkanstalten finanzieren? Wie bei den Privaten, bei denen man rund um die Uhr mit Werbung zugeballert wird? Niemand will Werbung sehen. Aber woher soll die Kohle dann kommen? Eine Frage, die ich nicht zu beantworten weiß.
Wenn jedoch die Rundfunkanstalten durch den Bürger finanziert werden, dann hätte ich auch gern einen geringen Einfluss auf das Fernsehprogramm. Mir gefallen die ARD und ZDF Spartensender, da gibt es super Sendungen und ich schätze die Tagesschau. Viel lieber wäre mir jedoch, wenn ich wüsste, dass hinter den ÖR nicht irgendwelche Politiker stehen und Einfluss nehmen. Die ÖR sollten politisch unabhängig sein. Es sollte dort möglich sein, politische oder religiöse Situationen und Dinge anzuprangern oder auch zu karikieren.
Leider beeinflusst nicht nur die Politik sondern auch Kirche, was wir zu sehen und zu hören bekommen.

Ein freier und unabhängiger Rundfunk, wäre mir allemal nen 100er im Jahr wert.

Geposted am: Freitag, 30. August 2013
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Nachtrag Finanzplan 2011

Sicherheitshalber habe ich mein Bankkonto bei der Deutschen Bank noch nicht gekündigt gehabt, wollte dies im Januar erledigen, nachdem mir telefonisch mitgeteilt wurde, dass dies nur schriftlich oder in einer Filiale zu erledigen sei. Die Kündigung erfolge dann zum Monatsende.
Mein Plan: einen Tag im Januar als „Haushaltstag“ freinehmen und im Zuge dessen mal eben zur Bank gehen. Der Januar war dann schneller um als ich erwartete und so habe ich es also nicht geschafft. Dafür habe ich mich dann um so mehr geärgert, die Bankgebühren für Februar auch noch zahlen zu müssen.

Da ich heute einen Ausgleichstag habe, habe ich mal eben die Maus in die Krippe zu den Kindern geschubbst und schlenderte zur Filiale meines geringsten Missvertrauens.
Der junge Mann am Schalter war sehr hilfreich, stellte mir einige Formulare zur Verfügung und nach der Frage, zu wann das Konto denn nun geschlossen würde, teilte er mir mit, dass dies voraussichtlich in zwei Tagen erfolgen sollte.
So ist das eben in größeren Instituten, die einen sagen so und die anderen wieder anders. Na mir soll´s recht sein, zumal Sie für den Februar keine Kontoführungsgebühren mehr einziehen.
Alles in allem wieder ein Klotz weniger am Bein.

Im ursprünglichen Beitrag erwähnte ich ja kurz, dass die Optimierung meiner Finanzen auch Gründe hat. Eigentlich nur einen, die Anschaffung eines Mopeds.
Vor knapp zwei Wochen habe ich mich dann auch mit einem Freund auf den Weg gemacht um mir eines anzusehen. Das gefiel mir dann auch so gut, dass ich es angezahlt habe und bei nächster Gelegenheit abholen werde. Leider wird diese Gelegenheit noch ein wenig auf sich warten lassen.
Und da so ein Moped ja auch versichert sein möchte, habe ich schon seit längerem daran gemacht, Tarife und Kosten zu vergleichen. Bis dato erhielt ich das beste Angebot vom ADAC, aber selbst die wollten für eine Saisonzulassung von April bis Oktober für Haftpflicht und Teilkasko (ohne SB) noch 580 Euronen pro Jahr.
Der Anruf bei meinem Versicherungsfutzi hat sich dagegen absolut gelohnt: März bis Oktober für 300 Taler!

Natürlich muss für das Moped eine eigene Seite her, auf der ich Informationen, Videos, Umbauten und Tourberichte veröffentlichen möchte. Vielleicht bei Bedarf auch ein kleines Forum, aber das wird sich zeigen wie da die Resonanz ausfällt.

Geposted am: Donnerstag, 10. Februar 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , ,
Kommentare: 3 Kommentare.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.