Archiv von Dezember 2011



Die MVV S-Bahn Lüge

Ich glaube, dass ich schon recht viele Apps auf meinem iPhone nutze und empfehle diese auch gern. Gerade in den Gesprächen mit Mario im podkasten, fallen immer wieder viele Empfehlungen raus. Heute muss ich aber einmal Gegenteiliges tun.

In der vergangenen Woche gab es genau zwei Fahrten, an denen meine S-Bahn auf dem Weg zur Arbeit bzw. auf dem Heimweg pünktlich war. Das ist ein bedauerlicher Negativrekord in Anbetracht von Fahrpreiserhöhungen und Personalreduzierungen.
An einem Morgen hatte meine S-Bahn dann ganze 25 Minuten Verspätung, was, ehrlicherweise, zum Glück nicht so häufig vorkommt. Da kam mir die Navi S-Bahn München App wieder in den Sinn, die ich vor kurzer Zeit erst geladen hatte. Die Beschreibung der App liest sich wie folgt:

Diese Beschreibung entspricht in keinem Fall den Tatsachen und ist von jedem Zusammenhang zur Realität weit entfernt. In der Beschreibung erfolgt zwar der Hinweis, dass die Daten derzeit nicht per GPS übermittelt, sondern errechnet werden, doch von Berechnung kann hier keine Rede sein.
Die Darstellung der S-Bahnen auf der Karte entspricht dem Regelfahrplan, Abweichungen werden nicht berücksichtigt.
In den 25 Minuten Wartezeit auf meine S-Bahn kreuzten also Geisterzüge den S-Bahnhof und wir überholten Züge die nicht da waren.
Einer meiner Kollegen hat dies in einem offenen Brief an die Bahn sehr passend formuliert:

So etwas nenne ich „Lüge“ und fordere Sie dringend auf, sich das investierte Geld für die Entwicklung vom Auftragnehmer zurückzuholen und dieses lieber in die Verbesserung der Pünktlichkeit und der Zuverlässigkeit vorhandener Systeme zu investieren.

Den ganzen Brief kann man hier nachlesen.

Dieses ganze Thema Bahn und ÖPNV ist einfach nur traurig.
Mein Arbeitgeber unterstützt die Mitarbeiter mit einer Monatskarte, auch im Sinne unserer Umwelt, und ich als Angestellter muss mir ernsthaft überlegen ob ich mir nicht doch ein Auto kaufen möchte.
Die Bahn fährt riesige Gewinne ein, aus allen Ecken und Enden Deutschlands ist zu lesen wie unpünktlich die Bahn und der ÖPNV ist. Stellen werden gestrichen und sinnfreie Objektplanungen durchgeführt (und damit meine ich nicht S21). Und dann schmeißen sie auch noch Geld für eine App raus, die nich einmal den Verkaufspreis von 0,00 Euro wert ist.

Leider ist es nahezu sinnfrei sich über die Bahn und deren Machenschaften aufzuregen. Vermutlich werde ich irgendwann auf´s Auto umsteigen, kostet zwar mehr ich spare mir dadurch auch mehr Zeit … und die ist ja kostbar.

Geposted am: Sonntag, 18. Dezember 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , , , , , ,
Kommentare: 1 Kommentar.

Update

Kürzlich kam mir eine kleine, sinnlose, aber lustige Idee. Naja, jedenfalls konnte ich drüber lachen. Ich habe nur sehr wenigen davon erzählt und daher möchte ich jetzt meine Kollegen mal ausnehmen.
Ich habe gerade eine kleine Änderung hier auf mastente.de live gestellt, über die ich mich trotz aller Sinnlosigkeit extrem freuen kann.
Und wenn Ihr die Änderung entdeckt, freut euch mit mir … und wenn nicht, einfach Klappe halten ;)

Geposted am: Montag, 12. Dezember 2011
Abgelegt unter: Mitteilungszwang
Tags: ,
Kommentare: 1 Kommentar.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.