Archiv von April 2010



Online einkaufen

Ich bestell meinen Krempel gern online. Das ist meist günstiger und man bekommt es bequem nach Hause geliefert. Einzig ein wenig Geduld muss man aufbringen, da das Objekt der Begierde nicht sofort in Händen gehalten werden kann. Glücklicherweise gibt es da aber Onlineshops die schon richtig zügig sind mit dem Versenden, wie z.B. Amazon.
Bei eBay ist das ein wenig anders, hier ist man die ewigen Zeiten bis so ein Kauf abgewickelt und die Ware versandt & geliefert ist bereits gewohnt und in den wenigsten Fällen passiert etwas unter vier Tage. Das hängt natürlich auch von der Zahlungsmethode ab. Für mich war dies lange ein Grund in nur sehr wenigen Fällen bei eBay zu bestellen.

Doch gerade mit eBay hatte ich gerade ein Erlebnis der besonderen Art, welches ich hier in knappen Punkten wiedergeben möchte:

    – 8:53 E-Mail gelesen mit WOW-Angebot des Tages
    – 9:56 Artikel bei eBay bestellt
    – 14:20 Zahlung mittels PayPal angewiesen
    – 15:32 Rechnung per E-Mail erhalten
    – 21:03 Versandmitteilung
    nächster Tag
    – 10:00 Bote steht vor verschlossener Tür und hinterlässt Dingenszettel
    – 14:57 Ich entnehme die Mitteilung dem Briefkasten
    – 17:09 nehme im Shop mein Paket entgegen

Jetzt mal ehrlich: Ist das geil? Gestern bestellt und heute geliefert … Und ich befürchtete schon wegen dem morgigen Feiertag und Montag wieder früh arbeiten, dass ich nicht vor Montagabend zu meinem Paket kommen sollte … im Idealfall. Jetzt aber bin ich sowas von begeistert und dass der Verkäufer ne Top-Bewertung bekommt ist klar, oder?

Geposted am: Freitag, 30. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Boondock Saints

Nur mal so und aus aktuellem Anlass:

Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du mir durch deine Hand, diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Ich wate durch ein Meer von Blut, gib mir dafür Kraft und Mut.
Enomine patris et fili et spiritus sancti

Muss ich mehr dazu sagen?

Geposted am: Freitag, 30. April 2010
Abgelegt unter: Zitate
Tags:
Kommentare: 1 Kommentar.

Nicht mehr nackt sein

Jetzt ist es gerade mal fünf Tage her, als ich diesen Artikel geschrieben habe und schon nach zwei Tagen erhielt ich eine Mail, dass meine Bewerbung um ein T-Shirt in Form eines Beitrages und eines Links angenommen wurde.
Heute hat dann die Herzdame für mich ein kleines Päckchen aus dem Briefkasten geangelt, und diejenigen unter euch, die mir bei Twitter folgen konnten bereits einen ersten Blick darauf werfen.

Aber nun genug gequatscht, denn hier ist es: Mein erstes T-Shirt für welches ich mich als Blogger prostituiert habe.

Und wisst ihr was? Das stört mich gar nicht. Mir ist ein Shirt angeboten worden und dafür musste ich einen Link setzen. Na und? Wo ist das Problem dabei. Ich muss dabei ja noch nicht mal den Dienstleister lobhuddeln. Mach ich aber trotzdem, denn diese Aktion ist einfach genial. Und genau deshalb gibt es auch gern noch diesen zweiten Beitrag.
Sowieso, man sollte sich wieder vielmehr vernetzen. Blogs und Seiten linken nicht mehr aufeinander, weil man sich den Pagerank nicht gönnt, oder was?
Und wer von euch auch einen Link gegen ein T-Shirt tauschen möchte, kann dies gern hier tun.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei 3D Supply bedanken und weiß schon was ich morgen anziehen werde. Hoffentlich ist die Qualität mindestens so gut wie die meiner Shirts, aber das werd ich wohl so schnell nicht rausfinden.

Ach ja, bevor ich es vergesse. Dem Shirt lagen noch ein paar Flyer bei. Einer von einem Hoster (???), einer von einer anderen bekannteren Webseite und ein dritter, der meine Aufmerksamkeit erregte: Fellatio Elefantus

Geposted am: Donnerstag, 29. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: 3 Kommentare.

Bildfundstücke

Der Plan war ein anderer, aber nu ist zu spät und ich habe den Abend damit verbracht, mal ein paar Sachen für unsere Kobujutsu Seite in Ordnung zu bringen und zu aktualisieren.
Ich hab dann hinterher noch ein wenig in den anderen Bereichen gestöbert und mir mal die Bilder unserer Jubiläumsfeier vom letzten Jahr angesehen. Die kannte ich zum Teil noch gar nicht.
Klar, dass ich euch hier noch zwei von diesen präsentiere:

Das Zweite finde ich noch fast einen Tick besser, mit dem Schrei allein, hätte ich den H. wahrscheinlich schon niedergemäht

Ach ja, schön war´s.
Am kommenden Freitag findet übrigens hier in Freising eine Sportlerehrung statt, bei welcher auch zwei Mitglieder unseres Vereins gewürdigt werden. Zu diesem Anlass werden wir dort eine etwa 15 minütige Demonstration aus den verschiedenen Budobereichen des Vereins gestalten. Wer also grad in der Gegend ist, ist natürlich herzlich eingeladen.

Geposted am: Dienstag, 27. April 2010
Abgelegt unter: Gesehen
Tags: , , , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

War mal kurz weg

Nachdem meine Seite in der vergangenen Nacht mehrere Stunden offline war, ist sie, wie ihr lesen und sehen könnt, wieder erreichbar.
Das bedeutet, dass mein Hoster also erfolgreich, seine Server in das neue Rechenzentrum transportiert, aufgebaut und angeschlossen hat.
Durch die Adern der Mastente fließt nun grüner Strom. Und nicht nur das, denn mit dem neuen Rechenzentrum ist auch eine schnellere Anbindung gegeben.
Ansonsten ändert sich nix … glaub ich.

Geposted am: Montag, 26. April 2010
Abgelegt unter: Mitteilungszwang
Tags: , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Prostitution

Als Blogger sollte man Anspruch auf mindestens ein kostenloses T-Shirt pro Jahr haben.
3D Supply hat schon mal angefangen und ist mit Shirt4Link den ersten Schritt in eine richtige Richtung gegangen.
Und dabei ist der Deal ganz einfach: Ich schreibe hier und setz nen Link und für den Link bekomme ich ein T-Shirt. Na da bin ich doch dabei. Ausgesucht habe ich mir dieses.
Wenn das T-Shirt wie versprochen hier ankommt, schreib ich noch nen Beitrag und dann gibts noch´n zweiten Link gratis!

Geposted am: Samstag, 24. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: 6 Kommentare.

Begünstigung

Es ist noch gar nicht so lange her, als uns Frau von der Leyen mit der Idee des Sperrgesetzes beglückte. Was aus dieser Idee geworden ist und welchen Wert dieses Gesetz heute hat, dürfte den meisten von uns ja bekannt sein.
In der Diskussion mit Gegnern des Gesetzentwurfes wurde leider viel zu oft eine, als billig zu bezeichnende, Argumentation eingesetzt. Wer gegen Internetsperren ist, befürwortet damit den dokumentierten Kindesmissbrauch!

Natürlich soll man nicht Gleiches mit Gleichem vergelten, aber als ich gestern bei Twitter über diesen Tweet stolperte, war mir recht schnell klar, dass ich diesen gern festhalten möchte:

Geposted am: Samstag, 24. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Podcast künftig per Bittorrent?

Über Twitter konnte man von Tim Pritlove vernehmen, dass die von ihm produzierten Podcasts Chaosradio Express, MobileMacs, wahrscheinlich auch NSFW und auch Chaosradio künftig zuerst per Bittorrent Verbreitung finden. Natürlich kann ich diese Entscheidung und auch diese Möglichkeit nachempfinden, da die extrem hohen Zugriffszahlen die Server nach jeder Veröffentlichung ernsthaft in die Knie zwingen.

An dieser Stelle betrachte ich diese Entwicklung aber eher aus Konsumentensicht, denn schließlich bin ich ja Hörer.
Ich nutze einen Podcatcher, in meinem Fall iTunes, denn dieser bietet mir die Möglichkeit mich zurückzulehnen und nicht aktiv werden zu müssen. Nachdem ein Podcast in iTunes abboniert ist, prüft iTunes für mich ob neue Folgen zur Verfügung stehen und startet gegebenenfalls den Download selbständig.
Dieser Komfort geht mir verloren, wenn ich zu iTunes zusätzlich noch einen Torrent-Klienten starten muss, den Torrent-Link dort hineinziehe und die Datei dann von Hand in mein iTunes importieren muss. Natürlich sind das nur wenige Schritte mehr, aber eben diese muss ich selbst erledigen.

Aber woher weiß ich denn, dass es eine neue Folge gibt?
Bei den Podcasts von Tim mag das nicht das Problem sein, da er über Twitter eine Neuveröffentlichung ankündigt. Sollten allerdings noch mehr Podcaster auf diese Methode der Verbreitung zurückgreifen, sehe ich da echt ein Problem. Nehmen wir z.B. Bastard Magazine: Auf diesen Podcast bin ich kürzlich aufmerksam geworden, kann mir aber nicht erklären warum seine Podcastseite und auch das dazugehörige Blog in meinem Browser nicht geladen werden.
Also muss man zusätzlich den Produzenten per Twitter folgen oder die Blogfeeds per RSS abonnieren. Vielleicht muss man ihnen auch bei Buzz adden oder auf Facebook?

Ich hab es lieber einfach …

Update: Ich hab zu diesem Thema ein Topic im Forum aufgemacht und würde mich über rege Beteiligung freuen. Hier gehts zum Forum

Geposted am: Donnerstag, 22. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: 5 Kommentare.

Navigon for iPhone

Nach einer nur recht kurzen Probefahrt mit der kostenfreien Navigon Select App für´s iPhone, kam ich am gestrigen Montag in den Genuss, mich auf dem Weg zur Arbeit und zurück von einer freundlich klingenden Frauenstimme vollquatschen navigieren zu lassen.
Es ist ja nicht das erste Navi, welches ich ausprobiere, allerdings das erste auf dem iPhone.

Wenn ich ein Navi teste, drehe ich den Bildschirm weg, habe also das iPhone auf die Seite gelegt. So kann ich bei einer Probefahrt testen, ob die Anweisungen zum abbiegen rechtzeitig und eindeutig kommen. Schließlich gibt es nichts schlimmeres, als im Stadtverkehr mitten auf der Kreuzung zu stehen, seine Aufmerksamkeit auf das Display zu richten um dann zu prüfen, ob man auch wirklich richtig abbiegt.

Grundsätzlich muss ich erst mal sagen, dass ich vom GPS-Empfänger des iPhones überrascht bin, wird dieser doch regelmäßig als besch…eiden beschrieben. So wurde meine Position immer recht ordentlich bestimmt.

Auf der Landstraße und in kleineren Ortschaften verhält sich die Stimme relativ ruhig, es erfolgen maximal zwei Hinweise, zum Fahrtrichtungswechsel und dann ist gut. Auch wenn man dann eine längere Strecke auf der Landstraße zurücklegt, erfolgt hierzu nur ein kurzer Hinweis. Auch da habe ich mit anderen Navis schon die Erfahrung machen müssen, dass man selbst auf langen Strecken ohne abbiegen zu müssen, vollgequatscht wird.
Interessant war das Verhalten im Stadtverkehr. Aber auch dort konnte sich die App ziemlich erfolgreich schlagen.
Den Extremtest, hat sie jedoch auch nicht bestanden, zum Trost sei an dieser Stelle gesagt, ich hatte noch kein Navi, welches diesen bestanden hat. Beim Extremtest, geht die Route durch ein Wohngebiet mit vielen Kreuzungen und kurzen Straßen. In den meisten Fällen wird der Tante im Navi dann schnell schwindelig und sie kommt einfach nicht hinterher die Fahrtrichtungswechsel anzusagen. Irgendwann gibt es dann einen kurzen Aussetzer oder sie überspringt eine Ansage um dann weiterzumachen.

Was mir außerdem noch sehr positiv aufgefallen ist, sind zwei weitere Dinge, die ich hier nicht unerwähnt lassen möchte. Zum Einen wird die Route zügig neu berechnet, wenn man den geplanten Pfad der Tugend verlassen hat.
Zum Anderen ist es das hervorragende Zusammenspiel mit der iPod-Funktion. Zu den Ansagen, wird die Lautstärke der Musik auf ein angenehmes Level gesenkt, bei welchem die Ansagen klar und deutlich zu verstehen sind, um sie dann wieder auf die Ausgangslautstärke zu heben. Dabei gibt es keine akkustisch harten Übergänge.

Für mich, nach den ersten Testfahrten, eine schöne App, die meinen Bedarf von gelegentlicher Navigation, wunderbar abdeckt und das zu einem unschlagbarem Preis von 0 Euro!

Navigon select Telekom Edition für iPhone kann im Appstore geladen werden und die Benutzung ist ausschließlich für t-mobile Kunden für zwei Jahre kostenfrei. Wenn innerhalb dieser zwei Jahre ein In-App Feature dazugekauft wird, wird damit der Zeitraum von zwei Jahren aufgehoben und die Nutzung zeitlich unbegrenzt möglich. Das Kartenmaterial beinhaltet Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein, kann aber über einen In-App-Kauf auf West- oder ganz Europa erweitert werden.

Geposted am: Dienstag, 20. April 2010
Abgelegt unter: Vorgestellt
Tags: , , , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Geiz ist geil

Heute Mittag musste ich beim Abrufen meiner E-Mails schon sehr lachen, aber von Anfang an.

Seit geraumer Zeit geht mir Mario auf den Sack weist Mario mich immer wieder auf eine App namens WhatsApp (Affiliate Link) für´s iPhone hin und meint, die müsste ich unbedingt haben.
Na gut, also habe ich sie mir angesehen und so recht konnte sich mir der Nutzen nicht erschließen. Mittels dieser App, kann man zu eigenen Kontakten, welche die App ebenfalls installiert haben, kostenfrei Nachrichten senden. Doch nicht nur das, möglich sind auch Anhänge als Bild, Audio oder aber auch Video (nur 3GS) und die Weitergabe der Geolocation.
Die App kostet derzeit 0,79 € und bietet mir eigentlich all das, was mir E-Mail auch bietet. Und genau aus diesem Grund war ich einfach zu geizig und habe sie mir nicht gekauft.

Nun ist Mario aber manchmal etwas hartnäckiger Natur und so erreichte mich heute Mittag eine E-Mail aus dem iTunes Store, in der mir mitgeteilt wurde, dass mir da jemand einen Gutschein schenkt. Beim genaueren Betrachten habe ich dann gesehen, dass Mario mir die WhatsApp geschenkt hat. An dieser Stelle noch mal Vielen Dank, ich habe mich sehr darüber gefreut, allein schon die Geste.

Ich schau mir das mal genauer an und werde mit Sicherheit noch mal was dazu schreiben. Diese App gibt es meiner Information nach auch für Blackberry Nutzer. Ich kenne zwar nur einen, aber könnte für ihn eventuell auch interessant sein.
Und wenn du mir auch eine App schenken oder eine andere Freude bereiten möchtest, dann schau doch mal kurz auf diese Seite.

Geposted am: Sonntag, 18. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Ab, über die Mauer

In den letzten Wochen und Monaten war die Post, welche wir hier erhielten in den meisten Fällen mit nur ausreichender Freude behaftet, natürlich möchte ich die hier eingeflogenen Pakete und Päckchen mal der Ausnahme zufügen und beschränke mich eher auf Briefe, welche wir von Behörden oder Versicherungen erhielten. Nun sollte es gestern einmal anders sein.

Da die Maus im kommenden Dezember schon 3 (drei !!!) Jahre jung sein wird, liegt natürlich der Wunsch nahe, ihre Integration mittels regelmäßiger Besuche in einem Kindergarten zu fördern. Auf den ersten Blick schien das gar nicht einfach, denn bereits bei ersten Telefonaten wurde klar, dass viele Tagesstätten keine behinderten Kinder aufnehmen wollten und das obwohl sie die Maus noch nicht einmal kennengelernt hatten.
Wir entschieden uns die Maus zum Einen in einem Regelkindergarten und zum Zweiten in einem integrativen Kindergarten anzumelden. Die Aussicht auf einen Kindergartenplatz im integrativen Kindergarten wurde uns allerdings recht schnell genommen, da die Anmeldungen auf einen heilpädagogischen Platz deutlich über den verfügbaren freien Plätzen liegen. Aber Glück im Unglück, denn in diesem Jahr würde eine integrative Kinderkrippe eröffnet und wir erhielten für die Maus bereits eine inoffizielle Zusage, da der Bedarf an heilpädagogischen Krippenplätzen nur sehr gering sei.

Gestern erhielten wir dann einen Brief des Regelkindergartens mit der Mitteilung, dass man sich sehr freue, die Maus ab September im selbigen zu begrüßen.
Na wir haben uns erst mal gefreut!
Die Maus wird also ab September, wie ein großes Mädchen, in den Kindergarten gehen. Besonders freuen wir uns, dass es ein Regelkindergarten ist und weil wir die Maus ab September nur noch über diese Mauer schubsen müssen =)

Das Bild ist von unserer Terasse aus aufgenommen und das Gebäude hinter der Mauer ist der Kindergarten.

Geposted am: Sonntag, 18. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: 2 Kommentare.

Schon wieder Veränderung

Ich weiß nicht wieso, aber mir steht der Sinn schon wieder nach Veränderung.
Nachdem ein Bekannter gerade dabei ist, sich mittels WordPress ein Blog zu basteln, habe ich mcih mal umgesehen, was denn an Templates gerade so angesagt ist. Dabei bin ich auf einige geniale Templates gestoßen und irgendwie hat mich wieder die Lust gepackt, das Layout der Ente zu ändern, aber so richtig bin ich mir nicht.

Für das aktuelle Template stehen

    – aufgeräumtes Layout
    – unabhängig von der Bildschirmgröße überall eine gute und vor allem korrekte Darstellung
    – nicht zu überladen (weniger ist mehr)

Gegen das aktuelle Template sprechen jedoch

    – Unübersichtliches Template
    – Besucher finden die statischen Seiten nicht
    – mehr Klicks notwendig. um einen Beitrag zu kommentieren
    – die lange Blogroll fügt sich optisch nicht schön in die Gesamtheit

Die Gegenargumente greifen eigentlich nur für Besucher, welche direkt auf die Seite zugreifen. Besucher, welche über eine Suchmaschine oder über einen Ping- oder Trackback hier landen, sind ja direkt in der Beitragsansicht.

Bin gerade hin- und hergerissen. Was denkt ihr denn? Was spricht dafür und was dagegen? Gern in die Kommentare und wenn ich eure Argumente nachvollziehen kann, nehm ich sie in meine Pro- und Contraliste auf. Ich kann euch aber nicht versprechen, dass ein eventuell neues Template dann ganz euren Wünschen entsprechen wird, aber meinen! =)

Geposted am: Samstag, 17. April 2010
Abgelegt unter: Mitteilungszwang
Tags: , , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

trnd verlost iPad

Das ich auch so ein iPad haben will ist ja klar, oder?
Auch wenn das jetzt ein wenig kontraproduktiv ist, aber wenn ihr euch bei trnd registriert und an der Meinungsumfrage zum Thema Tablets & eReader teilnehmt, könnt ihr ein iPad gewinnen.
Auch sonst ist trnd gibt´s da immer wieder mal tolle Projekte, schaut es euch einfach mal an.

Geposted am: Donnerstag, 15. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

No more ICQ

So das war´s. Durch einen Fehler am gestrigen Abend, habe ich mich ganz erfolgreich aus meinem ICQ-Account ausgesperrt. Die Passworterinnerungsfunktion kann man getrost vergessen, wenn das Konto, so wie meines, mindestens 10 Jahre alt ist. Sorry, aber ich weiß nicht mehr welche E-Mail ich da damals angegeben habe und ob ich den entsprechenden Account überhaupt noch besitze.
Ich habe dann mal alles ausprobiert was mir an E-Mail-Adressen so eingefallen ist, aber laut ICQ stimmt keine.
Na gut, das war´s dann. Den Weg über den ICQ Support kann ich mir getrost sparen, die große Suchmaschine ist voll von vergleichbaren Problemen.
Ganz so schlimm ist es ja eigentlich auch nicht, denn letztendlich waren es ja nur noch eine Handvoll Leute, mit denen ich, und auch nur nach Absprache, über ICQ kommuniziert habe.
Künftig werden wir dann wohl auf Dienste wie Google Talk, Jabber oder Skype zurückgreifen müssen aber ich bin mir ganz sicher, dass wegen dieser blöden Geschichte die Welt nicht untergeht.

Ach ja: Sollte es unter meinen Lesern findige Hacker geben, habe ich natürlich kein Problem damit, wenn mich doch noch jemand zurück zu meinen Account führt. Die Nummer war ist 91741274

Geposted am: Mittwoch, 14. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Zugewunken

Als ich gestern mit dem Bus heim fuhr, wurde ich bereits am Heimatbahnhof erwartet. Die Herzdame stand mit der Maus am Gehweg, zeigte ihr den Bus und sagte Schau mal, da kommt Papa. Daraufhin begann die Maus, in ihrem Kinderwagen sitzend, dem Bus zuzuwinken, mit einem suchenden Blick, denn ihren Papa hat sie nicht erspähen können.
Das ganze sah so toll aus, da ging mir richtig das Herz auf.

Geposted am: Mittwoch, 14. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags:
Kommentare: Kein Kommentar.

Kopfschmerzen

Schon seit heute Vormittag plagen mich ganz üble Kopfschmerzen. Die waren heute so gar nicht willkommen, okay sind sie eigentlich nie, denn heute Vormittag hatten wir noch ein Meeting wegen einer neuen Produkteinführung. Sich dann noch zu konzentrieren ist gar nicht so einfach und auch für den weiteren Tagesablauf waren sie nicht gerade hilfreich.
Heute werde ich mal zeitig ins Bett gehen und mir vorher noch ein paar Sachen für die Arbeit ansehen, um dann morgen in hoffentlich jeder Hinsicht wieder fit zu sein.

Geposted am: Dienstag, 13. April 2010
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags:
Kommentare: Kein Kommentar.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.