Archiv von Mai 2011



Schrummeltime again

Hmm … Es ist einfach mal wieder Zeit für ein wenig Abwechslung …

Rise of the Fallen

Geposted am: Freitag, 13. Mai 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Beim Ölwechsel sparen

Ihr erinnert euch sicher an diesen Beitrag. Wenn man dem Bericht aus Frontal im ZDF aus dem letzten Jahr glauben kann, dann könnten wir doch ziemlich viel Öl sparen, denn vergessen darf man nicht, die Ressourcen sind nicht unerschöpflich

Geposted am: Donnerstag, 12. Mai 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , ,
Kommentare: 2 Kommentare.

Mord

Als mich die Herzdame am heutigen Morgen informierte, dass Bin Laden tot sei, waren meine Reaktionen, na ich sag mal, durchwachsen. Zum einen hielt ich es für eine „MastEnte“ und zum Anderen kommt mir das Ganze sehr merkwürdig vor.

Natürlich blieb der Storm auf Twitter nicht aus und es war so ziemlich alles vertreten, aber bis auf den Tweet des Tages (leider schon gelöscht) vom Regierungssprecher persönlich, möchte ich da jetzt nicht drauf eingehen, obwohl heute schon einige Highlights dabei waren.

Aber Spaß beiseite, denn wenn man den Informationen der heutigen Tagesschau trauen kann, dann ist dieser Schlag im „Kampf gegen den Terror“ so ziemlich die traurigste Nummer, die sich seit langem geleistet wurde.
Laut ARD erfolgte der Mord an Bin Laden auf Geheiß des U.S. Präsidenten Obama, selbst der Kongress und befreunde Regierungen wussten nichts vom Einsatz der vier Helicopter der Nay Seals.
Mord? Ganz ehrlich, wenn eine ausreichende Anzahl an Navy Seals ein Objekt stürmt und Bin Laden durch einen gezielten Kopfschuss tötet, nachdem die Zielperson von der eigenen Frau identifiziert wurde, dann ist das für mich Mord!

„viele Regierungen weltweit begrüßten den Tod Bin Ladens als schweren Schlag gegen den Terrorismus“

Und ich habe immer gedacht, wir seien die Demokraten. Möchte uns unsere christliche Regierung nicht glaubhaft versichern, dass wir die Guten seien?
Wie kann es dann bitte sein, dass unsere Kanzlerin sich darüber freut, dass ein Verbrecher hingerichtet wurde ohne einen Prozess bekommen zu haben? Und dafür zollt sie dem amerikanischen Präsidenten Respekt?
Allein diese Aussagen unserer Kanzlerin erhöhen die Verachtung Ihrer Person, so ein Mensch darf unser Land einfach nicht vertreten.

„Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten“

Meines Erachtens nach hätte Bin Laden genauso gut rausgeholt werden können und vor ein Gericht gestellt werden können. Meinetwegen auch vor ein amerikanisches und man hätte mit der Entscheidung der Richter leben müssen, auch wenn nach dem Geständnis Bin Ladens in Bezug auf die Anschläge des 11. September 2001 die Beweislage eindeutig wäre.

Ich glaube die Amerikaner Obama hat mit seinem Auftrag einen Märtyrer geschaffen und keine Regierung, die dieses Handeln billigt und begrüßt darf sich nun über einen möglichen Vergeltungsschlag wundern. Mit dem Tod des Anführers der Al Qaida ist die Organisation als solche noch lange nicht zerschlagen. Wer weiß, möglicherweise war der Tweet des Regierungssprechers gar nicht so falsch, nur eben seiner Zeit voraus.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte mich nicht auf irgendeine Seite schlagen, ich möchte lediglich zum Ausdruck bringen wie sehr ich das Handeln und die Befürworter dieses Mordes verurteile. Ob Bin Laden den Tod verdient habe, vermag ich nicht zur beurteilen, das hätte ein Gericht tun können.

Update:

„The daughter has reportedly told her Pakistani investigators that the US forces captured her father alive but shot him dead in front of family members.“

In die besten Worte hat es wohl Udo Vetter im Lawblog gebracht

Geposted am: Montag, 2. Mai 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , , ,
Kommentare: 4 Kommentare.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.