Spaß mit Sedo

Ich biete ja schon seit geraumer Zeit ein paar Domains bei Sedo zum Verkauf an. Der Erlös aus diesen Domainverkäufen kommt natürlich einem guten Zweck zu.

Bei einem zufälligen Check und Aufruf einiger Domains heute gestern, musste ich dann mit Erschrecken feststellen, dass beim Aufruf nicht die normale Parkingseite dargestellt wurde, sondern eine Weiterleitung auf irgendeine Dictionary Webseite erfolgte. Nach mehreren Klicks und Tests mit mehreren Domains landete ich dann auch zeitweise auf einer Scientology Webseite. Ich hab ja wirklich viel Verständnis, aber nicht für so nen Sektenquatsch. Grund genug, mal den Support von Sedo zu testen, also einen freundlichen Mitarbeiter im LiveChat erwischt.

Wie es der Zufall so will, verhielt es sich so, dass bei der Kontaktaufnahme, alle Domains wieder auf die gewohnten Parkingseiten verwiesen. Nichtsdestotrotz wollte ich mal nachfragen.
Im LiveChat mit dem Support wurde mir dann mitgeteilt, dass es sich vermutlich um die neue Funktion „ZeroClick“ handelt. Mit dieser wird die Domain auf eine beliebige Website weitergeleitet und der Domaininhaber erhält hierfür eine Vergütung ohne dass der Besucher einen der Affiliate Links aktiv anklicken muss. Auf die Frage hin, wie ich dies als Domaininhaber und Anbieter bei Sedo denn konfigurieren könne, teilte man mir mit, dass dies nicht möglich sei (???), und ausschließlich über den Support (de)aktiviert werden können.

Und warum hab ich jetzt ein Problem damit?
Zum Einen möchte ich die Domains verkaufen, das bedeutet, wenn jemand die Domain im Browser eingibt, soll dem Besucher auch kenntlich gemacht werden, dass die Domain zum Verkauf steht. Das funktioniert im Rahmen der Weiterleitung natürlich nicht.
Zum Anderen möchte ich, auch wenn ich die Domains bei Sedo anbiete, bis zum Verkauf Herr meiner Domains bleiben. Durch das Hinterlegen der Sedo Nameserver ist man hinsichtlich der Domaineinstellungen eh schon eingeschränkt. Man muss als hierbei Sedo vertrauen, dass die keinen Unfug treiben. Und genau das ist mein Problem, es kann wohl kaum richtig sein, dass hier Domains, auf irgendwelchen Sektenshice Scientology Inhalt weitergeleitet werden. Mit dem Dreck, möchte ich in keinem, aber auch gar keinen Fall in Zusammenhang gebracht werden.

Sollte also ein Besucher einer meiner zu verkaufenden Domains auf ein solches Ziel weitergeleitet worden sein, bitte ich vielmals um Entschuldigung und distanziere mich ausdrücklich von den dargestellten Inhalten.

Dieses Ereignis wird dazu führen, dass ich den Gebrauch von Sedo noch einmal stark überdenken werde. Da ich bei einem Webhoster im Support tätig bin, wird dieses Ereignis sicherlich auch bei uns thematisiert.

Geposted am Donnerstag, 6. Dezember 2012 so gegen 10:53
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , ,
Kommentare: 3 Kommentare.
Gelesen: 2047 · heute: 4 · zuletzt: 22. May 2017
Kommentare
Kommentar von Bastian Kreitz - 6. Dezember 2012 gegen 15:20

Aua … weiß ich also, falls ich irgendwann einmal in das „Domaingrabber/Weiterverkauf“-Geschäft einsteigen sollte, werde ich dies 100% NICHT! über SEDO realisieren!

Kommentar von Nikki - 16. Dezember 2012 gegen 15:51

Ich habe anfang des Jahres meine sämtlichen Domains, die bei Sedo zum Verkauf standen, selbst projektiert, da ich weder mit Verkäufen noch mit Parkingeinnahmen zufrieden war. Seitdem steigen die Besucherzahlen und die Werbeeinnahmen, verkauft habe ich leider nichts. Die Zeiten des Domainhandels scheinen vorbei zu sein.

[Edit durch Admin] URL entfernt wegen Werbeshice

Kommentar von Rico - 17. Januar 2014 gegen 20:52

Diese Zero Click Geschichte von Sedo ist echt eine Frechheit! Ich dachte zunächst an ein DNS Hijacking und habe den Sedo Support kontaktiert. Die erwähnten das zunächst gar nicht und liessen mich in dem Glauben eines DNS Hijackings bei meinem Provider umständlich eine C-Name / A-Record Weiterleitung machen. Dann tauchten die Redirects natürlich nach wie vor auf, erst nach nochmaligem Nachhaken haben sie das fiese zero click deaktiviert. Da waren zudem richtig heftige Spammerseiten dabei, auf die umgeleitet wurde. Das Domaingeschäft it eh weitestgehend tot, ich warte nur auf den Tag an dem Sedo insolvent ist.
















Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.