Archiv von August 2011



Spiel doch, womit du willst

Der SpOn Artikel erschien heute mehrfach in meiner Timeline und es ist mir nahezu peinlich, diesen von hier zu verlinken.

Das wir von bestimmten Medien keine qualitativen Leistungen erwarten brauchen, ist den meisten klar, aber dass sich einige noch weiter nach unten verschlimmbessern können und möchten eher unerwartet.
Die Berichterstattung ist schlecht bis miserabel und stellt den Autor hier in ein Licht der eigenen Unfähigkeit der Hilfe bei einem Dilettanten sucht. Natürlich dürfen die üblichen Bla-Argumente nicht fehlen, wie das mangelnde Flash (sic!) und das fehlende optische Laufwerk (WTF?) beim iPad.
Mir ist total unklar, wie Apple so viele iPads verkaufen konnten, mit dieser minderwertigen Ausstattung.

Und das ist merkwürdig, denn auf dem iPad kann man nicht richtig schreiben, nur schwerlich telefonieren und muss für den Internetzugang unterwegs einen weiteren Mobilfunkvertrag abschließen.

Wait … what? Gibt es denn Tablets bei denen das anders ist?

Was soll denn die Aussage des Artikels sein? Hinz & Kunz verwenden die vermeintlich hippen Apple Produkte und deswegen ist Apple nicht mehr der Underdog? Na und? Who cares?
Beim lesen möchten man fast meinen, dass die neue SpOn App im AppStore abgelehnt wurde, dass die jetzt so nen Mist schreiben müssen.

Ich hätte einen einfachen Vorschlag für die Zukunft: Jeder benutzt das, was ihm gefällt. Niemand ist gezwungen ein bestimmtes Produkt zu nutzen, egal ob es sich um ein Telefon, einen Computer, ein Tablet oder um einen MP3-Player handelt.

Geposted am: Sonntag, 28. August 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , , ,
Kommentare: 8 Kommentare.

Programmgrundsätze

Interessant ist ein Fundstück Zitat, welches ich im Zusammenhang mit den von RTL ausgestrahlten Bericht zur Gamescom 2011 fand. Dabei soll es jetzt weniger um den Bericht gehen.

Zitat aus den Programmgrundsätzen der TV-Sender in Deutschland:
Andersgläubige und -denkende Menschen dürfen nicht in Rundfunksendungen herabgewürdigt oder verunglimpft werden. Die Rundfunkveranstalter haben vielmehr auf ein diskriminierungsfreies Miteinander hinzuwirken.

Wenn sich dieses Zitat als echt erweist, können sollten die Fernsehsender einen Großteil Ihrer Produktionen einstampfen.
Weiß jemand genaueres bzgl. der Programmgrundsätze?

Update: Die allwissende Müllhalde sagt: „Für alle bundesweit verbreiteten Fernsehprogramme gelten die allgemeinen Programmgrundsätze aus § 3 RStV, insbesondere die Achtung der Menschenwürde. § 10 RStV regelt die Einhaltung der journalistischen Sorgfaltspflicht.“

Link gefunden und hinterlegt … nächstes Mal recherchiere ich bevor ich hier frage ;)

Geposted am: Mittwoch, 24. August 2011
Abgelegt unter: Zitate
Tags: , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Domainverkauf

Ich hab da noch die eine oder andere .eu Domain zu verkaufen.
Derzeit verweisen die Domains alle auf Sedo, wo ich sie direkt anbiete, natürlich gebe ich Sie auch außerhalb von Sedo ab.
Selbstverständlich kommt der Erlös der Domains einem guten Zweck zu Gute.

Wer also Interesse an der einen oder anderen Domain hat, kann mir gern eine Mail an
domain [at] mastente [punkt] de
zukommen lassen und mir ein unmoralisches Angebot unterbreiten.

abgabe.eu
blutbad.eu
dilettant.eu
erotik-fachhandel.eu
erotik-literatur.eu
erotikfachhandel.eu
erotikliteratur.eu
erotische-treffen.eu
erotischer-film.eu
ersatzteile-bestellen.eu
haarspaltereien.eu
hackerbrause.eu
landkreis-freising.eu
landkreis-fs.eu
latex-fetisch.eu
latex-lack.eu
luxus-objekt.eu
luxus-objekte.eu (verkauft)
metaebene.eu
mitteilungszwang.eu
morbus-down.eu
phrasenschwein.eu
podcasten.eu
podkasten.eu
porn-o.eu
reifen-bestellen.eu
reifenfreigabe.eu
rn01.eu
rn04.eu
rn09.eu
rn22.eu
roller-handel.eu
spackeria.eu
spacko.eu
superzicke.eu
versprecher.eu
very-special.eu

Na ich freu mich schon auf die Suchanfragen, die auf diesem Post landen …

Für Urlaub keine Zeit

Ich denke Ihr seid jetzt reif genug für die Wahrheit.
Natürlich hat es seine Gründe, dass ich vor 9 Jahren den Osten und damit meine Heimat verließ um mich hier in Bayern niederzulassen.

Bayern ist das Land in dem Milch und Honig fließt. Glaubt ihr nicht?
In meinem näheren Umfeld kenne ich niemanden, der unter 8000 netto verdient und das bei 60 Tagen Jahresurlaub. Das hört sich viel an, denn in Relation gesehen benötigt man beides auch, wie soll man sonst eine Familie ernähren?

Für die Behörden, Ämter und Einheimischen ist es völlig normal, dass eine Frau den Haushalt schmeißt und sich um die Erziehung der Kinder kümmert. Erwähnt eine Frau, dass sie trotz Kind arbeiten geht, setzt sie sich einer Fragestunde aus, die einem Verhör gleich kommt. Wenn man als Mann dabei ist, wird man gleich ganz mitleidig oder verachtend angeschaut, denn er ist nicht in der Lage die Familie zu ernähren.

Das äußert sich dann weiter in der Kinderbetreuung. Die wird hier aber langsam anerkannt, schließlich bildet sie einen zentralen Grundstein in der Entwicklung der sozialen Kompetenzen.
Da wir hier aber alle so gut verdienen und reichlich Urlaub haben, stellt es auch gar kein Problem dar, dass die Kindertagesstätte (der Lebenshilfe Freising e.V.) mal dezente fünf Wochen im Sommer schließt. Es versteht sich von selbst, dass diese Zeit bezahlt werden muss, aber das sind ja nur Peanuts.

Bedauerlicherweise haben wir in diesem Jahr unseren Urlaub schlecht geplant und so ist ein Großteil schon für den Winterurlaub in den Schweizer Alpen, den Frühjahrsurlaub auf den Cayman Islands und den Herbsturlaub, Kreuzfahrt Australien/Neuseeland, draufgegangen. Da blieb dann für den Sommerurlaub leider keine gemeinsame Zeit mehr und die Maus hatte sich schon so drauf gefreut mit den Delphinen zu schwimmen, das holen wir dann im nächsten Jahr nach.

Geposted am: Freitag, 19. August 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , , ,
Kommentare: Kein Kommentar.

Zivilcourage

Wenn man morgens aus dem Haus geht und in den Briefkasten schaut und da ein Brief des Bayerischen Staatsminsteriums des Innern liegt wird einem irgendwie schon schlecht.

Eigentlich wollte ich mir diesen dann für den Abend aufheben, aber meine Neugier ließ mich nicht in Ruhe und so drehte ich kurz um, um den Brief aus dem selbigen Kasten zu fischen und diesen auf dem Weg zum Bus zu lesen.

Was da wohl drin stehen mag? Mir gingen alle möglichen Verbrechen der letzten Monate durch den Kopf Ich konnte mir keinen Reim machen, und die erste Vermutung war, dass ich hier oder in einem meiner Podcasts oder hier im Blog vielleicht zu weit gegangen war und man mich nun bitten würde, bestimmte Inhalte unter Zahlung einer kleinen Summe zu entfernen.

Des Rätsels Lösung war dann eine ganz andere, denn man hat mich eingeladen, um eine Medaille für Verdienste um die innere Sicherheit „Courage bringt Sicherheit“ entgegenzunehmen. Mit mir werden noch 15 weitere Personen mit dieser geehrt.
Ich kann es mir nicht anders erklären, aber es scheint wohl mit diesem Ereignis* zusammen zu hängen.

Ich bin mal sehr gespannt ob ich noch in meinen KonfirmationsAnzug passe. Mein Arbeitgeber jedenfalls war begeistert und unterstützt dieses Ereignis mit einem Tag Sonderurlaub, dafür noch mal recht herzlichen Dank.
Die Preisverleihung findet am 9. September in München statt, ich werde sicherlich berichten, vielleicht kann ich sogar das eine oder andere Foto liefern.

Auch wenn es sich jetzt bekloppt anhört, aber diese ganze Nummer hat mir eine Belohnung in Höhe von 100 Euro und diesen Preis eingebracht. Nichts wovon man leben oder große Sprünge machen kann, aber es zeigt doch, dass sich Zivilcourage lohnt. Wenn viel weniger Menschen bei Unrecht wegsehen, tragen wir alle dazu bei, die Verhältnisse in diesem Land noch lebenswerter zu gestalten. Seht hin, nicht weg!

*Passwort kann bei mir per E-Mail oder Kommentar erfragt werden. Bitte gültige E-Mail-Adresse hinterlegen. Ich behalte mir selbstverständlich das Recht vor, das Passwort nicht auszuhändigen.

Geposted am: Donnerstag, 4. August 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags: , , ,
Kommentare: 4 Kommentare.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.