Archiv von April 2011



In eigener Sache

Es gibt nichts zu sehen … Bitte gehen Sie weiter

Geposted am: Dienstag, 26. April 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags:
Kommentare: Kein Kommentar.

Warum hier momentan so wenig los ist

Blogout

Geposted am: Montag, 25. April 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags:
Kommentare: Kein Kommentar.

Umzug abgeschlossen

Auf Twitter und auch hier im Blog hatte ich es bereits angekündigt: Die Mastente ist umgezogen. Im Zuge des Providerwechsels kam es dann auch zu der üblichen „Nichterreichbarkeit“ der Webseite und weil ich die WordPress Datenbank bereits im Vorfeld gesichert hatte, ist der entsprechende Umzugsankündigungsbeitrag auch nicht mehr da.

So ein WordPress-Umzug ist immer mit „Freuden“ verbunden. Beim letzten Mal haben wir Marios Blog umgezogen und die Pfade nicht beachtet, woraufhin diese in z.B. allen Beiträgen mit Bildern geändert werden mussten. Dahingehend war ich jetzt aber schon schlauer.
Zwischendurch habe ich noch Jayuny beim Umzug seiner WP Installation unterstützt, das lief vollkommen schmerzfrei. Dabei handelte es sich aber auch nicht um einen Providerwechsel, vielmehr von meinem Account auf seinen eigenen.

Natürlich ist genau das eingetreten, was ich am meisten befürchtet hatte. Nach Erstellung und Einspielen des Datenbankdumps waren alle Umlaute zerschossen, egal ob der Dump über PHPMyAdmin oder per SSH erstellt wurde, egal mit welchen Parametern.

Letztendlich habe ich die Datenbank zum einen aufgeräumt und zum anderen grob die Umlaute gecleant, dabei half mir dieser und jener Beitrag.

Im großen und ganzen hat das auch geklappt, lediglich bei den Kommentaren hat das nicht funktioniert, so habe ich bisher ca. 80 Kommentare händisch geändert. Vermutlich muss ich noch sehr viel Langeweile haben um auch die restlichen über 700 Kommentare zu bearbeiten. Wer Langeweile hat, kann sich gern melden.

Auf der Suche nach einer geeigneten Lösung bin ich auf drei Plugins gestoßen, die zwar mein eigentliches Problem nicht lösen konnten, dafür jedoch anderweitig sehr nützlich sind.
Zum einen handelt es sich um WP-Optimize & WP-DBManager, welche beide im Grunde das Gleiche machen, nämlich die Datenbank aufzuräumen und auch zu sichern. Zum anderen ist es der WP-Options-Manager, der hat den Vorteil, dass er die Tabelle wp_posts von Altlasten (deinstallierte Plugins usw.) befreien vermag. Alle drei sind definitv eine Installation wert.
Die Plugins können natürlich auch direkt im Administrationsbereich installiert werden.

So konnte ich die Datenbankgröße von 16 MB auf 12 MB reduzieren. Der Frühling ist da, also räumt auch mal eure Datenbank auf.

Geposted am: Donnerstag, 21. April 2011
Abgelegt unter: Mitteilungszwang
Tags: , , , , , , ,
Kommentare: 3 Kommentare.

frozen Jiffybox

Oh … it´s frozen

Geposted am: Donnerstag, 21. April 2011
Abgelegt unter: Nur mal so
Tags:
Kommentare: Kein Kommentar.



Creative Commons License
Alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.